Erfahrungsbericht Dr. med. Isabel Bayer, Fachärztin für Innere Medizin und Manuelle Medizin / Chirotherapie

Frau Dr. Bayer, Guben
Frau Dr. Bayer, Guben

Seit dem 1.2.11 bin ich als angestellte Hausärztin in der Medizinischen Einrichtungsgesellschaft Guben (kurz MEG Guben) tätig. Zuerst war ich recht skeptisch, da diese Tätigkeit komplettes Neuland für mich war und ich bisher nur stationär gearbeitet habe. 

Nach diesen Monaten kann ich jedoch sagen, dass ich absolut die richtige Entscheidung getroffen habe und ich endlich angekommen bin. Dazu trägt insbesondere ein sehr angenehmes und vertrauensvolles Arbeitsklima bei und ein sehr engagierter Verwaltungsleiter, der versucht, alles in seiner Macht stehende zu tun, um mir die Arbeit zu erleichtern.

Überraschend war für mich, wie unkompliziert meine gewünschte verkürzte Tätigkeit von 30 Stunden in der Woche realisiert werden konnte. Im Gegensatz zu einer privaten Niederlassung habe ich fest garantierten Urlaub, Fortbildungsfreistellung und -bezuschussung, sowie mein Gehalt. In einer eigenen Niederlassung kann der Verdienst natürlich höher ausfallen, aber ist auch verbunden mit einem ständigen wirtschaftlichen Risiko im Nacken.
Auch ist es für mich sehr angenehm, dass ich über die zeitliche Gestaltung meiner Sprechstundenzeiten und Urlaubszeiten mit entscheiden kann. So war z. Bsp. Urlaub in der Probezeit kein Problem. Ebenso hatte ich ein Vetorecht bezüglich der Auswahl meiner Arzthelferin. Allerdings ist man hinsichtlich der Personalpolitik in einer eigenen Niederlassung wahrscheinlich freier. Insgesamt kann ich diese Art der ambulanten Tätigkeit nur empfehlen. Familie und Beruf sind gut zu vereinbaren, was für mich mit einer 7-jährigen Tochter und einem beruflich stark engagierten Ehemann sehr wichtig ist.
Für mich persönlich ist der lange Arbeitsweg von fast 100 km täglich der einzige Wermutstropfen, da es in meiner Heimatstadt eine solche medizinische Einrichtung nicht gibt. Trotzdem möchte ich auf gar keinen Fall wieder in das Krankenhaus am Ort zurück, weil ich absolut zu schätzen weiß, dass ich mich nicht immerzu rückversichern muss beim Chef- oder Oberarzt, sondern einfach medizinisch selbständig entscheiden und handeln kann. Und das ist Gold wert und motivierend. Ich hoffe, dass ich bei einigen wankelmütigen Kollegen das Interesse geweckt habe.

Zurück