Praktisches Jahr in Brandenburg

Sie haben alle bisherigen Hürden erfolgreich gemeistert? Die ersten vier, fünf klinischen Semester sind vorbei und der letzte Abschnitt des Medizinstudiums – das Praktische Jahr (PJ) - beginnt.

Wer diesen so wichtigen Abschnitt seines Studiums als Sprungbrett für seine spätere Zukunft als Ärztin bzw. Arzt rechtzeitig und effektiv planen möchte, erhält in den Brandenburger Krankenhäusern dafür vielfältige Unterstützung.

Die räumliche Nähe zu Berlin drückt sich zum einen u.a. in einer engen Zusammenarbeit zwischen der medizinischen Fakultät der Charité und den Lehrkrankenhäusern im Land Brandenburg aus.
Zum anderen bieten die Brandenburger Kliniken attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen in einer Umgebung, in der andere Urlaub machen, inklusive einer individuellen Mentorenunterstützung.

Studierende haben seit 2006 die Möglichkeit ein Tertial des PJ in einer allgemeinmedizinischen Praxis zu absolvieren. Das Institut für Allgemeinmedizin der Charité Berlin bietet dazu auch in Brandenburg Praktikumsplätze in nach den DEGAM-Kriterien ausgewählten Lehrpraxen an. Es erwartet die Studierenden eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielseitigen Möglichkeiten zum selbstständigen Arbeiten unter Anleitung erfahrener Lehrärztinnen und Lehrärzte in einer 1:1-Betreuung. Die KV Brandenburg fördert die Ableistung eines Tertials des PJ in einer Vertragsarztpraxis in Brandenburg.