Niederlassung

 

Um die Ansiedlung von Ärzten in bestimmten Förderregionen finanziell zu unterstützen, existieren folgende Förderprogramme:

Investitionskostenzuschuss
Vertragsärzten wird in einer Förderregion:

  • bei Übernahme oder Neugründung einer Praxis ein Zuschuss in Höhe von 30.000 €
  • bei Neugründung einer Zweigpraxis oder Übernahme einer Praxis und Weiterführung als Zweigpraxis ein Zuschuss in Höhe von 20.000 €,
  • bei Aufnahme eines fachfremden Vertragsarztes, der eine Zweigpraxis in seinen Räumlichkeiten errichtet, ein Zuschuss in Höhe von 5.000 € gewährt.

Vertragsärzten und zugelassenen Einrichtungen nach § 95 Abs. 1a SGB V wird in einer Förderregion:

  • bei Anstellung eines Facharztes, abhängig vom Umfang seiner Tätigkeit, ein Zuschuss in Höhe von bis zu 30.000 € gewährt.

Sicherstellungszuschlag
Vertragsärzten wird in Regionen mit festgestellter bestehender Unterversorgung

  • bei Übernahme einer Praxis ein Zuschuss in Höhe von 25.000 €
  • bei Neugründung einer Praxis ein Zuschuss in Höhe von 20.000 €
  • bei Weiterführung einer Praxis in Form einer Zweigpraxis ein Zuschuss in Höhe von 7.500 € gewährt.
  • bei Errichtung einer Praxis in Form einer Zweigpraxis ein Zuschuss in Höhe von 10.000 € gewährt.

In Regionen mit festgestellter drohender Unterversorgung wird Vertragsärzten:

  • bei Übernahme einer Praxis ein Zuschuss in Höhe von 25.000 €
  • bei Weiterführung einer Praxis in Form einer Zweigpraxis ein Zuschuss in Höhe von 7.500 € gewährt.

In durch Beschluss des Vorstandes festgelegten Gebieten/Orten wird Vertragsärzten:

  • bei Übernahme oder Neugründung einer Praxis ein Zuschuss in Höhe von 25.000 €
  • bei Neugründung einer Zweigpraxis oder Übernahme einer Praxis und Weiterführung als Zweigpraxis ein Zuschuss in Höhe von 12.000 € gewährt.


Weitere Details erfahren Sie hier